Netzteildisplay

Die Idee

Für ein selbstgebautes Doppelnetzteil (siehe Funkamateur Zeitschrift Ausgabe 05/03 und 06/03) mit 0-30 V und jeweils 0-4,5 A wurde eine Anzeige für die Spannung und den Strom benötigt. Ich habe nicht die bekannten Analogmessgeräte verwenden. Angedacht war ein zweizeiliges Display mit jeweils 20 Zeichen. Des weiteren sollte auch eine Temperatursteuerung des Lüfters vorhanden sein. Daher kam nur etwas mit einem Mikrocontroller zum Einsatz.

Die Umsetzung

Die Ansteuerung des Displays, auslesen der externen 12 bit A/D Wandler und erzeugen der PWM für den Lüfter übernimmt ein ATMega16 von Atmel. Damit die Messungen galvanischt getrennt von der Messspannung erfolgen wurden Optokoppler verwendet. Der 12 bit A/D Wandler AT1298 erlaubt eine minimale Auflösung von 7,3 mV und 1,1 mA. Die sollte für den alltäglichen Gebrauch vollkommen ausreichen. Durch Oversampling wird eine Genauigkeit von 14 bit erreicht. Siehe dazu auch die Application Note AVR121 von Atmel.
Die Temperaturmessung erfolgt mit einem DS1820 und der Mikrocontroller steuer je nach Temperatur den Lüfter an. Bei einer Temperatur von über 30°C am Kühlkörper wird die erste Stufe eingeschaltet. Die Zweite bei 40°C und die Dritte bei 50°C. Wenn die Temperatur über 55°C ansteigt wird ein “!” im Display angezeigt. D
ie ersten Stufen werden durch eine kleine Pyramide im Display angezeigt.
Für das Doppelnetzteil benötigt man insgesamt drei Platinen:

  • 1x Controller Platine
  • 2x AD Wandler Platine

Die Software für den Mikrocontroller wurde mit BASCOM erstellt.

Downloads

  1. Schaltplan der Anzeigeeinheit und Software für den Mikrocontroller

Bilder

Netzteil-k

 

Home   Amateurfunk   Elektronik   Wetterstation   Blauer Tacho